Advanced Lab
Login


Willkommen beim Physikalischen Fortgeschrittenenpraktikum

Informationen zur Praktikumsorganisation für Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Physikalischen Fortgeschrittenenpraktikum finden Sie nach der Anmeldung (links unter Login). Die dazu notwendigen Zugangsdaten werden Ihnen nach Ihrer Registrierung (links unter Register) mitgeteilt.

Stifterverband fördert innovative Hochschullehre im FP

exzellenz_in_der_lehre_logo

Unter mehr als 100 Anträgen hat der Stifterverband der Deutschen Wissenschaft gemeinsam mit der DATEV-Stiftung das Projekt "Ownership of Learning im Praktikum mit webbasierten, interaktiven Jupyter-Notebooks" für ein Junior-Fellowship ausgewählt. Im mit 15.000 Euro geförderten Projekt werden Ihre individuellen Studienschwerpunkte hinsichtlich theoretischer oder Experimental- Physik aufgegriffen und die Versuchsdurchführung im FP daran angepasst. Dazu kommen interaktive Dokumente, bestehend aus Text- und Programmcode-Abschnitten zum Einsatz, sogenannte Jupyter-Notebooks. Mittels Python-Code werden beispielsweise interative Simulationen durchgeführt, die die Verbindung zwischen den experiementellen Ergebnissen und der zugrundeliegenden Theorie aufzeigen und verdeutlichen.

Das Projekt startet am 1.1.2019 mit einer Laufzeit von 2 Jahren.

Weitere Informationen auf der Homepage des Stifterverbands: Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre 2018

Neue Oszilloskope an ausgewählten Versuchen

Einige ausgewählte Versuche im Fortgeschrittenenpraktikum werden mit neuen Vierkanal-Oszilloskopen Rigol DS1054 ausgestattet, die die simultane Betrachtung von bis zu vier Signalen erlauben. Damit kann beispielsweise am Compton-Effekt die Signalaufbereitung vom Ausgangssignal des Photomultipliers über die Signalformung im Diskriminator bis hin zur Korrelation mit dem Elektronenkanal beobachtet, analysiert und optimiert werden.

 

rigol

Vereinfachungen bei schriftlicher Vorbereitung und Ausarbeitung

In der FP-eigenen Umfrage jeweils zum Semesterende wurde als Verbesserung vorgeschlagen, den Umfang der schriftlichen Vorbereitung zu reduzieren. Ich möchte diesen Vorschlag aufgreifen, weshalb die Textmenge für die schriftliche Vorbereitung auf 3000 Wörter (ca. 5 reine Textseiten) begrenzt wird. Dies soll Ihnen ermöglichen, die Vorbereitungszeit für das Verstehen der theoretischen Grundlagen des Versuchs zu nutzen und weniger Zeit für die Textproduktion aufzuwenden.

Da das Verständnis der theoretischen Grundlagen elementar für eine sinnvolle Versuchsdurchführung ist, werden diese im Vorkolloquium durch die Tutorin oder den Tutor mit allen Mitgliedern der Versuchsgruppe intensiv diskutiert werden. Durch Ihre gute Vorbereitung stellen Sie sicher, dass zügig mit der Experimentdurchführung begonnen werden kann.

Der Umfang der kompletten schriftlichen Ausarbeitung wird ebenfalls gedeckelt, und zwar auf maximal 6000 Wörter (ca. 10 reine Textseiten). Hierin sind die 3000 Wörter der schriftlichen Vorbereitung enthalten.

Laut FP-Umfrage wird ebenfalls viel Vorbereitungszeit auf die Anfertigung von Zeichnungen und Skizzen oder auf deren Suche in Publikationen verwendet. Wichtig ist hierbei die Aussage Ihrer Abbildung, nicht die perfekte Form. Um Ihnen auch hier die Arbeit zu erleichtern, verwenden Sie bitte ausschließlich eigene Handskizzen, die genau den im Text geschilderten Zusammenhang darstellen. Achten Sie bitte im Interesse der Tutorinnen und Tutoren auf eine gewisse Qualität (lesbare Beschriftungen in der Zeichnung; verwenden Sie zum Scannen einen der kostenfreien Scanner an der Uni, kein Smartphone!).

Anmeldung und Sicherheitsunterweisung im Wintersemester 2018/19

Bitte beachten Sie die Hinweise zur Anmeldung für das kommende Semester unter dem Menüpunkt  "Infos zum FP" im Untermenü "Anmeldung"!

Anmeldeschluss: Mittwoch, 17.10.2018

Alle wichtigen Termine finden Sie unter dem Menüpunkt  "Infos zum FP" im Untermenü "Termine"!

Alle Teilnehmer am Physikalischen Praktikum für Fortgeschrittene müssen in verschiedenen sicherheitsrelevanten Themen (Notfallplan, Allgemeine Laborsicherheit, Gefahrstoffe, ionisierende und nichtionisierende Strahlung) unterwiesen sein, um ein sicheres Arbeiten gewährleisten zu können. Diese FP-spezifische Unterweisung darf nicht länger als ein Jahr zurückliegen, ansonsten muss sie wieder aufgefrischt werden.

Ohne aktuelle Sicherheitsunterweisung können keine Versuche durchgeführt werden!

Sicherheitsunterweisung: Dienstag, 23. Oktober 2018 um 18.45 s.t. Uhr in R 512

Wenn Sie an dem obengenannten Termin nicht an der Unterweisung teilnehmen können, setzen Sie sich bitte vor der Veranstaltung mit mir in Verbindung. Ein Nachholtermin ist nicht vorgesehen.

© 2018 Physikalisches Fortgeschrittenenpraktikum Uni Konstanz - Powered by ALF
Universität Konstanz Physikalisches Fortgeschrittenenpraktikum - Universität Konstanz